Landwirtschaftliche Gebäude

Mit modernster Computerunterstützung werden Werksätze, Schnitte und Tragwerke berechnet. So spart man kostbare Arbeitszeit beim Abbund.

Binderkonstruktionen, ja sogar ganze Wände werden cm-genau vorgefertigt und als ganze Elemente montiert. Die Bauzeit wird dadurch enorm verkürzt.

Speziell bei landwirtschaftlichen Bauten ist es erforderlich den Innenraum von Konstruktionsteilen freizuhalten, damit spätere Einbauten (z.B. Heukräne) Platz finden und deren Arbeitsbereich nicht eingeschränkt wird.

Auch nichtbearbeitetes Rundholz kann verwendet werden.

 

  • Gelesen: 189